_C3B5860

Das Brett steht, die Uhr läuft, das Spiel beginnt: Im Flair eines Stummfilms entführt „elabö“ das Publikum mit der preisgekrönten Show „Schachmatt“ in die Welt eines Schachspiels, welches auf amüsante und zugleich poetische Weise aus dem Ruder läuft. Was mit der Präzision eines akkuraten Schachspielers beginnt, entwickelt sich rasant zu einer artistischen Verfolgungsjagd: Turbulent geht es zu, wenn etwa die Schachfiguren plötzlich zum Leben erwachen, das Schachbrett auf enorme Größen anwächst und der Spieler sich bemüht trotz allem die Oberhand über seine wirbelige Gegnerin zu behalten. Diese wächst ihm jedoch mit ihren Späßen und Tricks schon bald über den Kopf…

Mit einer Choreografie aus atemberaubender Hand-auf-Hand-Akrobatik und urkomischem Slapstick-Theater wird in „Schachmatt“ gesprungen, geklettert, manipuliert, balanciert und sich gegenseitig in die Luft katapultiert.

Die mehrfach mit internationalen Preisen ausgezeichnete Show „Schachmatt“ versetzt das Publikum von Jung bis Alt ins Lachen und Staunen und dass sie dabei ganz ohne Worte auskommt, macht das Zuschauen umso spannender!

Pressestimmen

„eine zauberhafte Choreografie“ (Südwest Presse)

„Ein Paradebeispiel für diese Mischung aus Zirkus, Musik und Theater ist beim Festival die Aufführung „Schachmatt“ vom Duett „Elabö“.“ (Westdeutsche Zeitung)